top of page

Liebe Freund:innen und Begleiter:innen

des Palace, liebe Interessierte,

Neugierige, Verbündete und Mitwirkende

an unserem Projekt,

 

von Januar 2021 bis Dezember 2023 haben wir künstlerische Projekte und Ausstellungen im Glashaus und auf dem Worringer Platz initiiert und ermöglicht. In Zusammenarbeit mit den zahlreichen, engagierten Künstler:innen ist ein vielfältiges Programm entstanden, widmeten wir uns den Themen des urbanen Raumes an Ort und Stelle und entwickelten Fragen und neue künstlerische Ansätze anlässlich der ständig fortschreitenden gesellschaftlichen Veränderungen, die uns dort begegneten.

 

Wir wollen weitermachen!

 

Allerdings hat die verschärfte Situation am Worringer Platz nicht nur dazu geführt, dass die Instandhaltung des Glashauses, als Basis unseres Projektes, für uns nicht mehr zu bewältigen war, sondern ebenfalls dazu, dass die städtische Förderung für unser Engagement ausgesetzt wurde. Der Auftrag der Stadt Düsseldorf, künstlerische Arbeiten vor Ort umzusetzen, der sich vor allem in der Bereitschaft zur finanziellen Unterstützung ausdrückte, ist damit vorerst nicht mehr gegeben.

 

Seit März 2024 liegt deshalb der Verbleib des Ortes nicht weiter in unserer Hand. Abseits unseres dringenden Wunsches auf die bestehende Lage zu reagieren und sie mit unserer künstlerischen Arbeit in eine Phase der Neuorientierung und Planung für die weitere Gestaltung des Platzes zu überführen, ist das Schicksal des Glashauses und die Sicherung der derzeitigen Ruine in der Verantwortung der Stadt als Eigentümerin des Objektes.

 

Die zuständigen Gremien sind derzeit an einer Entscheidung über den Umgang mit dem Status Quo befasst. Wir hoffen und drängen auf baldige Beschlüsse!

 

In der gegenwärtigen Ungewissheit über die Tragweite der ausstehenden Entscheidungen und den Verbleib unseres Projektes vor Ort haben wir, Evelyn Möcking und Christoph Görke, uns für die Neuwahl der Kunstkommission Düsseldorf aufstellen lassen, um in den nächsten drei Jahren aktiv an den Entscheidungen über Projekte im Stadtraum mitzudiskutieren und uns an Entwicklungsprozessen zu beteiligen.

 

Wir hoffen in diesem Rahmen, auch Unabhängig vom Weiterbestehen des Palace, dabei helfen zu können, zukunftsfähige Projektformate für den Worringer Platz zu entwickeln. Trotz aller Widrigkeiten und der Komplexität der entstandenen Situation ist uns der Ort ans Herz gewachsen.

 

Wir halten es nun mehr denn je für wichtig, die künstlerische Arbeit vor Ort als Teil einer umfassenden Auseinandersetzung ernst zu nehmen.

Palace_contactbox_RGB_914px_284px.png

KONTAKTE

Worringer Platz 1 • 40210 Düsseldorf

Tel. 0176 / 82123841

bottom of page